Frühlingskonzert

So., 26. 04. 2015  |  18:00 Uhr
Pförtnerhaus Feldkirch


PROGRAMM

 

Giacomo Meyerbeer

(1791 - 1864)

Krönungsmarsch aus der Oper „Der Prophet"

Charles François Gounod

(1818 – 1893)

Judex aus der geistlichen Trilogie Mors et vita"

Gioacchino Rossini

(1792 – 1868)

Le rendez vous de chasse

für vier Hörner und Orchester

Pietro Mascagni

(1863 – 1945)

Intermezzo sinfonico aus der Oper

„Cavalleria rusticana“

Paolo de Sarasate

(1844 – 1908)

Zigeunerweisen, op. 20

für Violine und Orchester

PAUSE

 

Hasan Ferit Alnar

(1906 – 1978)

Konzert für Kanun und Streichorchester (1944 - 1951)


Benjamin Britten

(1913 - 1976)

Soirées Musicales

Suite nach Melodien von Gioacchino Rossini

March | Canzonetta | Tirolese | Bolero | Tarantella

 

 

SOLISTEN

Sara Domjanic, Violine

Tahir Aydogdu, Kanun (orientalische Zither)

 

DIRIGENT

Murat Üstün

 



Sara Plank
Tahir Aydogdu

SARA DOMJANIC (Violine), geboren 1997 in Vaduz; beginnt mit vier Jahren Violine zu spielen; ab 2004 Privatunterricht bei Prof. Herbert Scherz, Zürich; mit 11 bis 15 Jahren Jungstudentin am Julius-Stern-Institut an der Universität der Künste Berlin; derzeit im Musikgymnasium in Feldkirch; verschiedene Meisterkurse bei rennomierten Professorinnen/-en; seit 2011 Studentin an der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein.

Mit fünf Jahren erstmals Siegerin bei einem Violinwettbewerb; seither mehrfach erste Preisträgerin bei „Prima la Musica“; zahlreiche weitere Auszeichnungen; 2014 Gewinnerin beim internationalen Musikwettbewerb „Eurovision Young Musicians 2014“ in Zagreb; Solistin bei Konzerten zB mit dem WDR Sinfonieorchester Köln, dem Symphonischen Orchester Dubrovnik, den Zagreber Solisten; mit 13 Jahren Debüt in der Berliner Philharmonie; Gast bei zahlreichen Festivals; Auftrittsorte: Tonhalle Zürich, Gewandhaus Leipzig, Philharmonie im Gasteig München, Friedrichspalast Berlin, Centre Culturel Paris, Wischnewskaja-Opernhaus Moskau; Unterstützung durch mehrere Stiftungen

TAHIR AYDOGDU (Kanun), geb.1959 in Istanbul; ersten Unterricht bei seinem Vater Gültekin Aydogdu; nach Abschluss eines Physik-Studiums an der Technischen Universität Mittlerer Osten Beginn als Kanunspieler beim TRT Ensemble für türkische Musik und weitere Ausbildung in Kanun; Zusammenarbeit und zahlreiche Konzerte mit dem Modern Folk Trio in der Türkei, den USA, Europa und Asien, darüber hinaus Konzerte mit verschiedenen internationalen Ensembles und Orchestern; Aufführungen des Kanun-Konzerts von Hasan Ferit Alnar mit dem Symphonie-Orchester Cemal Resit Rey, dem Staatlichen Symphonieorchester Izmir sowie dem Çukurova Staatssymphonieorchester.

Tahir Aydogdu gab Seminare über türkische Musik und das Kanun an den Hochschulen Hannover, Girne, Türkische Republik Nordzypern, Selcuk University, Konya sowie an der Technischen Universität Mittlerer Osten und der Gazi Universität Ankara; 2004 Soloalbum »Hasret« und weitere CDs, ua. mit der Gruppe Asiaminor; 2004 Veröffentlichung eines Kanun-Methoden-Buchs über Spielmethode und Kanunbau.