6. Kirchenkonzert

Sonntag, 20. 11. 2016, 17:00 Uhr

Pfarrkirche Tisis


PROGRAMM

Wolfgang Amadeus Mozart

(1756-1791)

Divertimento in C-Dur, KV 157

Antonio Vivaldi

(1678 - 1741)

Doppelkonzert in g-Moll für zwei Violoncelli und Streicher, RV 531

Paul Hindemith

(1895-1963)

Nr.1 & 2 aus Fünf Stücke für Streichorchester, Op. 44 IV

Arcangelo Corelli

(1653-1713)

La Follia, Op. 5, Nr. 12, Bearbeitung für Violine und Violoncello solo

Wolfgang Amadeus Mozart

(1756-1791)

Serenade in D-Dur,  "Serenata notturna", KV 239



Dirigent: Murat Üstün
Solisten:

Andrea Lang, Rosa Amsel;   Alexandr Karakhanyan - Violoncello

Laida Alberdi, Violine



Andrea Lang, Violoncello

Abschluss als Diplom-Instrumentalpädagogin Musikhochschule Dresden; Auslandsstudium Anton Bruckner Privatuniversität Linz; Meisterkurse bei G. Rivinius, B. Gmelin, A. Noras, R. Harwood, H. E. Decked und  dem Klaviertrio „Trio opus 8“; Preisträgerin bei Jugend Musiziert; Stipendiatin der Akademie für zeitgenössische Musik „Jeunesse Moderne“; derzeit: Cellolehrerin an Vorarlberger Musikschulen, Mentorin für Lehrpraxis Violoncello am Landeskonservatorium Feldkirch. 


Rosa Amsel, Violoncello

Baccalaureatstudium mit Auszeichnung am Vorarlberger Landeskonservatorium Feldkirch; Diplomstudium am Conservatoire Cergy, Paris; Meisterkurse bei W. Schulz, Ch. Stradner, A. Meneses, I. Frank, H.-Ch. Schweiker, L. Hopkins; Teilnahme im Sigmaringer Kammerorchester, Wiener Jeunesse Orchester, Junge Philharmonie Wien, Sinfonia Wien, Jugend- und Collegiumorchester Dornbirn; Cellolehrerin an der Musikschule Bregenzerwald.

Laida Alberdi, Violine

Konzertdiplom mit Auszeichnung (Konservatorium Pamplona), Meisterkurse bei Z. Bron, A. Zifra, D. Zafer, V. Manoogian, E.H. Asiáin, Y. Volguin, V. Pikaisen und B. Doll; zahlreiche Auftritte als Konzertmeisterin, Solistin mit internationalen Orchestern sowie Kammermusikerin; doppelte Preisträgerin des „Lartundo“ Stipendien-Wettbewerbs in San Sebastián, zweifache Preisträgerin des Stipendien-Wettbewerbs der „Diputación Foral de San Sebastián“ (2003-2005); 2007 Gewinnerin des spanischen „Nicanor Zabaleta“-Wettbewerbs; CD-Einspielungen.

Alexandr Karakhanyan, Violoncello

Komitas-Staatskonservatorium und Special Music School „P. I. Tchaikovsky“ in Eriwan, Central Special Music School Moskau alle  mit höchster Auszeichnung; Teilnahme an zahlreichen internationalen Wettbewerben, davon viele mit Auszeichnung; Meisterkurse bei L. Chilingiryan, M. Rostropovich, L. Chilingiryan, Monighetti, M. Egelhof; Solist und Solocellist mit internationalen Orchestern; Gründung einer Violoncelloklasse für Kinder in Bergkarabach; Gründer des Klaviertrios „Oda“; CD-Einspielungen.