Gabriel Meloni

Orchestermatinee

So, 21. April 2013
Landeskonservatorium Feldkirch

 

SOLIST

 

DIRIGENT

Gabriel Meloni, Klavier

 

Murat Üstün


PROGRAMM

Christoph Willibald Gluck
(1714 – 1787)


Don Juan - Ballettmusik
Sinfonia | Andante | Gavotte | Sinfonia

Franz Joseph Haydn
(1732 – 1809)

Klavierkonzert D-Dur, Hob. XVIII, No. 1
Vivace | Un poco Adagio | Rondo all’ Ungherese

Pause

                                        

Murat Üstün
(*1959)
Trauer  
Claude Debussy
(1862 – 1918)
Petite Suite (Arr. Henry Büsser)
En bateau | Cortège | Menuet
Claude Debussy

Golliwogg’s Cake Walk (Arr. H. Mouton)
aus „Children’s Corner“

Claude Debussy Clair de Lune (Arr. Arthur Luck)
aus „Suite Bergamasque“

Gabriel Meloni wurde am 20. April 2001 in Dornbirn geboren. Mit sieben Jahren bekam er von seiner Schwester Maria Grazia Meloni seinen ersten Klavierunterricht. Seit 2010 ist er Schüler von Ivan Karpati an der Musikschule Dornbirn.

 

2011 begleitete Gabriel Meloni beim Jugendwettbewerb Prima La Musica eine Hornistin und erhielt dafür eine Auszeichnung, 2012 einen ersten Preis in der Kategorie Klavier.

Er war Teilnehmer am Meisterkurs Young Pianists in Wien, bei dem er für die Interpretation eines Werks von Franz Xaver Dussek mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurde. Im Oktober 2012 errang er einen 3. Preis beim 2. Internationalen Jenö Takács Klavierwettbewerb für junge Pianisten.

Gabriel Meloni spielt sehr gern Kammermusik und ist auch als Klavierbegleiter tätig.