Orchestermatinee

So., 27. 04. 2014, 10:30 Uhr
Pförtnerhaus Feldkirch

 

 

 

 

 

 

SOLISTIN

Cäcilia Maria Weber, Klavier


DIRIGENT

Murat Üstün


Cäcilia Maria Weber wurde 1994 in Hohenems (Vorarlberg, Österreich) geboren. Ihren ersten Klavierunterricht erhielt sie im Alter von 7 Jahren an der Musikschule Feldkirch bei Ulrike Kessler. Ab 2008 studierte sie an der Hochschule für Musik und Tanz Köln im „Pre-College Cologne“ und später als Jungstudentin in der Klasse von Dr. h. c. Arbo Valdma. Ab Herbst 2011 war sie Studentin der Förderklasse am Landeskonservatorium Feldkirch in der Klasse von Anna Adamik. Seit dem Wintersemester 2013 belegt sie ein Studium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Natasa Veljkovic. Cäcilia Weber absolvierte Meisterkurse u. a. bei Karl-Heinz Kämmerling, Djordje Milojkovic und Arbo Valdma.

Die junge Pianistin gewann mehrere 1. Preise sowie Sonderpreise bei den Landes- und Bundeswettbewerben „Prima la Musica“. 2010 war sie Erstpreisträgerin des internationalen Wettbewerbs für junge Pianisten „Zlatko Grgosevic“ in Zagreb, Kroatien. 

PROGRAMM

 

 

Edward Grieg

(1843 - 1907)

Klavierkonzert a-Moll, op. 16

Modest Mussorgsky

(1839 - 1881)

Türkischer Marsch

Zwischenspiel aus der Oper „Kovantchina“

Scherzo – Allegro vivace

Gopak aus der Oper „Der Jahrmarkt von Sorotschinzy“